Lindendom und Alt-Nuifra übers Rehwegle

Rundweg über das versteckte „Rehwegle“ und weite Ausblicke (bei klarem Wetter bis in die Schweizer Alpen) über den Lindendom und Alt-Nuifra.

Startpunkt ist Neunuifra. Hier laufen wir die Ortsstraße entlang durch das Dörfchen und biegen rechts ab den Berg hinauf in den Steig. Oben an der Bundesstraße angekommen links abbiegen und sofort am Waldrand wieder rechts. Hier steht auch ein schöner Grenzstein der Kreisgrenze zwischen Freudenstadt und Calw.
Am Waldrand entlang geht es immer geradeaus.

Hinweis zum Rehwegle

Hier gehts rechts ins Rehwegle. Seht ihr die Pfeile?

Nach ca. 300 Meter durch den Wald sehen wir rechts die Missiwiese. Hier muss man sich leicht links halten. Der Weg macht und eine leichte Linkskurve und nun die Augen offen halten. An den Bäumen auf der rechten Seite sind rote Pfeile aufgesprüht. Wenn man genau hinschaut taucht nach 150 m das Rehwegle auf. Ein kleiner Pfad zwischen den Bäumen. Weiches Moos rechts und links und absolute Stille außer Vogelgezwitscher. Nach 250m kommt man wieder auf einen Waldweg  dem man bis an den Waldrand folgt. Hier steht ein Kreuz und eine Sitzbank für eine nette Rast. Nun muss man scharf links abbiegen auf den geteerten Weg. Nach wenigen Metern geht es dann wieder rechts zwischen Äckern hindurch. Nun bei klarem Wetter immer mal nach rechts in die Ferne schauen. Von hier aus kann man vor allem im Winter die Schweizer Alpen mit Eiger, Mönch und Jungfrau erblicken.

Am Ende des Wegs steht ein Sandsteinkreuz. Hier biegt man scharf links ab und hält sich dann beim nächsten Abzweig rechts. Nach wenigen Metern kommt links der Hinweis zum Lindendom.

Nun gehts weiter immer gerade aus, am Hochbehälter vorbei Richtung Alt-Nuifra.

Am Ende des Weges nach ca. 1 km sieht man schon den Ort wenn man aus dem Wald herauskommt. Hier kurz nach rechts und dann der Strasse 150m bergab folgen um dann links in den Ort in den Oberhofweg einzubiegen. Nach einer Rechts- und einer Linkskurve kommt man wieder auf die Dorfstraße und läuft weiter links bergab bis auf die Kreisstraße.

Nun nach links (oder im der Linde erst mal einkehren falls schon Hunger und Durst zu verspüren ist) und gleich hinter dem Gasthaus Linde rechts abbiegen. Nach 350m sollte man unbedingt auf den wunderschönen Friedhof mit seinen Familiengräbern werfen.
Direkt beim Friedhof gehts links ab, den Berg hinauf und dann immer dem Weg folgend geradeaus bis wir wieder in Neunuifra am Startpunkt angelangt sind.

Dauer: 2-2,5 Stunden
Höhenmeter: 193m ↑ 197 m ↓
Länge: 7,5 km
Einkehrmöglichkeiten: Gasthaus + Biergarten Adler und Gasthof-Café Schwarzwaldblick sowie Gasthof Linde Alt-Nuifra
Weitere Startpunkte: Alt-Nuifra, Parkplatz zwischen Industriegebiet Haiterbach und Salzstetten bzw. Altheim, Sailehof Salzstetten

Karte und GPS-Track

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s